BDS und Antisemitismus

imgres

Die BDS Gruppen organisieren immer wieder Protestaktionen in und vor Geschäften. Gerade die BDS Gruppe Bonn schreckt dabei auch nicht davor zurück, sich in weiße Kittel gekleidet und mit Klemmbrett in der Hand zum Kontrolleur aufzuschwingen. Sie fordern die Unternehmen nicht nur dazu auf, die Produkte vom Golan und aus dem Westjordanland zu kennzeichnen, sondern alle israelischen Produkte zu boykottieren. Ihre Forderungen und auch die Methoden werden von vielen als eindeutig anti-semitisch bewertet. Das erklärte Ziel der BDS Bewegung ist keine Zwei-Staaten-Lösung, sondern die Tilgung Israels von der Landkarte. Es ist an der Zeit, dass Politik in Deutschland hierzu klar Stellung bezieht. Die Parlamente in Frankreich und Großbritannien haben beispielsweise klargestellt, dass ein Boykott von Produkten einer bestimmten Region in der Öffentlichen Beschaffung nicht zulässig ist. Das kanadische Parlament hat die Aktivitäten des BDS im Land verurteilt. Und was tut der Bundestag?

Link: BDS Verteilung Sam 2.4.2016 Bonn0001